Direkt zum Inhalt
x
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 17/2019 - Außenminister Maas verschwieg einen der bedeutendsten Sozialdemokraten

Heiko Maas hat es versäumt, historische Fehler zu korrigieren. Er hat sie sogar verstärkt. Der deutsche Außenminister hat in New York eine Rede über den legendären hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer gehalten, der an der Ergreifung von Adolf Eichmann maßgeblich beteiligt war und in den sechziger Jahren den großen Frankfurter Auschwitz-Prozess initiiert hat.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 16/2019 - Die Geheimdienste wollen ihre Quellen in der AfD nicht verlieren

Was sollen wir tun mit den Spionen? Diese Frage müssen sich verschiedene Nachrichtendienste stellen, seit Mitglieder der AfD im Bayerischen Landtag ihre Fraktion und ihre Partei verlassen. Die Problematik verschärft sich, weil weitere Abgeordnete der AfD darüber nachdenken, ob sie ebenfalls austreten sollen. Sie könnten Agenten, V-Leute oder Informanten von Geheimdiensten sein und damit Konflikte bei ihren Auftraggebern auslösen.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 15/2019 - Günther Jauch hätte es viel schwerer als der Komiker Selenskij

Es ist kein Aprilscherz. Der Komiker Wolodimir Selenskij hat bei der Wahl zum Präsidenten der Ukraine die meisten Stimmen bekommen und geht als Favorit in die Stichwahl gegen den Amtsinhaber Poroschenko.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 14/2019 - Die SPD zeigt keine Neigung, am Aufwand der EU zu sparen

Zwei Saarländer streiten über Straßburg und charakterisieren damit die Standpunkte ihrer Parteien zur Europawahl. Annegret Kramp-Karrenbauer fordert, den Doppelsitz des EU-Parlaments abzuschaffen.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 13/2019 - Finanzminister Scholz drängt die Banken zu einer gefährlichen Fusion

Falls es wirklich dazu kommen sollte, dass die Deutsche Bank und die Commerzbank sich zu einem Unternehmen zusammenschließen, wäre dies eines der folgenreichsten Abenteuer der deutschen Wirtschaftsgeschichte: für die 140000 Mitarbeiter, für die 38 Millionen Kunden – und für die SPD.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 12/2019 - Ein schrecklicher Fehler, wenn der schuldige Priester nur versetzt wird

Die wichtigsten Kardinäle von Deutschland und Frankreich stehen in den Schlagzeilen. Beide wegen des Themas: sexueller Missbrauch durch Kleriker. Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, hat in bemerkenswerter Klarheit über die Situation gesprochen.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 11/2019 - Die Humor-Polizei verdirbt den Spaß an der Freud

Die lächerlichste Diskussion ist der Streit über Witze. Am Aschermittwoch ist keinesfalls alles vorbei. Wir müssen damit rechnen, dass demnächst Konzeptionen über angemessene Lustigkeit in Parteiprogramme aufgenommen werden. Überparteiliche Kommissionen werden sich mit der Frage beschäftigen, über welche Themen, Personen und Gruppen künftig noch Witze gemacht werden dürfen und welche unter TabuSchutz gestellt werden.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 09/2019 - Für Angela Merkel werden in Brüssel zwei wichtige Posten frei

Angela Merkel hat nach wenigen Reden ein so positives Echo erlebt wie nach ihrem Auftritt bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Ihre klare Haltung wurde gelobt und ihr ungewöhnlich temperamentvoller Vortrag. Manche Beobachter fragen, ob die Rede als ihr politisches Vermächtnis zu verstehen sei. Andere spekulieren, ob ihr proeuropäischer Appell nicht ein Signal war in Richtung Brüssel. Dort werden in diesem Jahr vier wichtige Ämter frei, die nach erwartbar komplizierten Absprachen nur im Paket besetzt werden.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 08/2019 - Nur Sigmund Freud könnte uns die Panne der CDU-Chefin erklären

Der marode Zustand der Bundeswehr wird immer dann am lautesten diskutiert, wenn ein Mitglied der Bundesregierung hängen bleibt. Wenn die Kanzlerin und ihr Vize erst mit peinlicher Verspätung beim G20-Treffen in Buenos Aires erscheinen, weil im RegierungsAirbus „Konrad Adenauer“ die Funkanlage ausgefallen ist. Wenn die ganze Welt Fotos sieht, wie Angela Merkel in einer spanischen Linienmaschine den Wichtigen der Welt hinterherfliegt.