Direkt zum Inhalt
x
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 38/2019 - Am Frankfurter Flughafen ist die Gleichgültigkeit der Grünen zu spüren

Auf dem Frankfurter Flughafen beobachte ich Tausende Menschen mit mürrischem Gesichtsausdruck. Ihr Missmut ist ganz offensichtlich nicht die Folge von Flugscham, die ihnen Politiker der Grünen einreden wollen. Sie ärgern sich nicht, dass sie fliegen müssen, sondern sie sind verärgert, dass sie beim Fliegen behindert werden.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 37/2019 - Die AfD gewann die meisten Wähler und hat die meisten Feinde

Die Bildung von Regierungen in Sachsen und Brandenburg ist vor allem deshalb so kompliziert, weil CDU und SPD mit der AfD nichts zu tun haben wollen. Sie fürchten jeden Kontakt wie der Teufel das Weihwasser und halten sich ängstlich an das Lied „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern“.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 36/2019 - Mit einer Neiddebatte gegen 30 Männer verschleiert die SPD die Soli-Fakten

In Wahlreden warnen die Sozialdemokraten vor einer Spaltung der Gesellschaft, aber tatsächlich spalten sie selbst mit fiesen Methoden. Aus Angst vor dem Untergang wollen sie sich als Klassenkämpfer profilieren und den Zorn des Volkes auf die Reichen lenken. Sie missachten Fakten und Daten, um skrupelloser gegen Besserverdiener hetzen zu können.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 35/2019 - Zwei Wortbrecher aus CDU und SPD bringen sich in Schwierigkeiten

Über Annegret Kramp-Karrenbauer ist ein Buch erschienen mit dem Titel „Ich kann, ich will und ich werde“. Nach mehreren Pannen müssen die ehrgeizigen Aussagen in Zweifel gezogen werden. Dass AKK will, ist unbestreitbar, aber dass sie vieles nicht kann und möglicherweise nicht Kanzlerkandidatin wird, zeichnet sich ab. Dass die CDU-Vorsitzende sich in einem Interview zu Fantasien über den Parteiausschluss des Mitglieds Hans-Georg Maaßen hat verleiten lassen, ist mehr als eine Tollpatschigkeit.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 34/2019 - Von vergessenen Mordopfern und der Vielfliegerpartei „Die Grünen“

Ich musste die Stelle zweimal lesen, um sicher zu sein: Er hat es tatsächlich gesagt. Volker Bouffier, der Ministerpräsident des Landes Hessen, hat heute in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ behauptet: „Es war der erste Mord an einem Politiker nach dem Krieg.“ Er sprach über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 33/2019 - Das lange Auswahlverfahren der SPD birgt viele Fallen

Man hört so gar nichts von Andrea Nahles. Keine Info, keine Intrigen. Nicht einmal ein Lebenszeichen. Genossen erzählen, sie habe die ihnen bekannten Handy-Nummern gelöscht. Das war für sie ein harter Schnitt. Politik in der Intensität, wie Andrea Nahles sie betrieben hat, gilt als Sucht.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 32/2019 - Von Reise-Erlebnissen in der Bahn und dem Albtraum „grüne DDR“

Jedes Mal, wenn ich lese und höre, dass die Grünen mir dringend Reisen mit der Bahn empfehlen, muss ich an vorigen Mittwoch denken. Da bin ich mit der Bahn gefahren. Erst von München aus mit dem ICE 590, dann mit dem ICE 377, der nach Basel fährt.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 31/2019 - Die bösen Saarländer-Witze werden jetzt mit neuem Grimm erzählt

Kennen Sie den?“, fragt der Abgeordnete aus Baden-Württemberg. Er will mir einen Witz erzählen, den ich vor Jahren schon von dem früheren rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck gehört habe. Es ist ein giftiger Witz über die Saarländer. Diese Witze gibt es zu Tausenden. Sie sind im Netz zu lesen. Sie werden in Kneipen erzählt, auf Fußballplätzen und in Sitzungspausen. Die Geschichten sind alle unterschiedlich, aber die Pointe ist immer gleich: Saarländer erscheinen als dämlich, trottelig und begriffsstutzig.

FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Magazin Verlag GmbH
FOCUS Tagebuch 30/2019 - Kanzlerin Angela Merkel ist es egal, dass AKK keine Ahnung hat von Verteidigung

Die Tage in Straßburg haben Schicksale bestimmt. Von Ursula von der Leyen wird ihre brillante, leicht linkslastige Rede in Erinnerung bleiben. Von Katarina Barley bleibt im Gedächtnis, dass sie parteitaktischen Überlegungen Charakter und Kollegialität geopfert hat. Die ehemalige SPD-Ministerin stellte sich gegen ihre CDU-Kollegin, neben der sie jahrelang im Kabinett saß und mit der sie eine Duzfreundschaft verbindet. Und sie votierte gegen eine Frau im hohen Amt, obwohl sie bei vielen Anlässen mehr Macht für Frauen gefordert hat.